Tatort Schule

In Zusammenarbeit mit den Institut für Konfliktmanagement IKM von Allan Guggenbühl bieten wir folgende Workshops, Seminare und Vorträge an:

Unruhe, Dreinreden, Verweigerungen, Provokationen und Aggressionen: Als Lehrperson wird man bei der Führung von Schulklassen immer wieder durch verhaltensauffällige SuS herausgefordert. Wir befürchten, dass uns die Kontrolle entgleitet, das Lernen in den Hintergrund rückt oder wir unseren Beitrag zur Integration dieser Schüler oder Schülerinnen nicht leisten. Im Kurs werden Erscheinungsformen, Hintergründe und Ursachen verhaltensauffälliger SuS vorgestellt. Es werden Ideen und Methoden vermittelt, wie man als Lehrpersonen mit schwierigen Schülern interagieren kann, sie diszipliniert und den Unterricht auf eine Weise gestaltet, damit es zu wenig Störungen kommt. Die Themen werden anhand von Thesen, Fallbeispielen und eigenen Erfahrungen vertieft.
Mobbing in Schulklassen ist häufig, und es beginnt schon im Kindergarten. Der Wunsch, dass ein Aussenstehender mit der Klasse arbeitet ist verständlich, aber nicht immer sinnvoll. Bei NoMob!© spielt die Lehrperson die Hauptrolle im Veränderungsprozess. Es ist eine systemisch inspirierte Methode, die sozialpsychologische, gestaltpsychologische, lerntheoretische und pädagogische Überlegungen vereint. Das Resultat ist ein geplantes und nachvollziehbares Vorgehen in und mit der Klasse und deren Umfeld. Es eignet sich nicht nur für die Bearbeitung von Mobbing, sondern auch von andern schwierigen Klassensituationen v.a. im Primarschulalter
Die modernen Formen der Telekommunikation und des Internets hat die Kommunikation unter den SuS revolutioniert. Sie tauschen sich vor und nach der Schule intensiv über verschiedene Kommunikationskanäle aus. Neben textlichen, werden auch bildliche und verbale Informationen geteilt. Sie teilen sich Klatsch mit, helfen sich bei den Aufgaben und organisieren ihre Freizeitaktivitäten. Vieles ist ein Gewinn. Leider gibt es auch problematische Entwicklungen. Schüler werden vom Klassenchat ausgeschlossen, in Instagram oder Snapchat verunglimpft. Cybermobbing wirkt sich auch auf den Schulunterricht aus, Eltern sind empört und fordern Massnahmen. Im Kurs wird anhand von konkreten Beispielen gezeigt, wie Cybermobbing abläuft und was man als Lehrperson dagegen unternehmen kann.