Onlinesucht – Mobilesucht- Medienpädagogik – Filmtherapie

Inowedia, das innovative Institut für Onlinesucht und kreative Medienarbeit

Haben Sie sich in der Onlinewelt verloren? Sind Sie süchtig nach Fortnite oder Instagram? Suchen Sie nach einem passenden Vortrag für die Elternbildung?

Wir sind ein Team aus den Disziplinen Psychologie, Psychotherapie, Sozialpädagogik und Film mit Sitz in Meilen am Zürichsee. Geschäftsführer ist der Psychologe und Psychotherapeut Marc Stoll. Unser Wunsch ist es, mit folgenden Angeboten Brücken zu bauen zwischen problematischer und sinnerfüllter Mediennutzung.

  • Workshops und Seminare wie „Hilfe, mein Kind ist ein Fortnite und Youtube-Junkie“ oder „Go offline

  • Beratung und Therapie für Menschen mit Onlinesucht und Natelsucht 

  • Beratung von Angehörigen

  • Beratung von Institutionen, Heimen, Kliniken und Psychiatrien

  • Filmtherapie

www.marcstoll.ch

Für Psychotherapie und Coaching-Termine melden Sie sich direkt bei Marc Stoll

Drücken Sie den folgenden Link

www.marcstoll.ch

Vortrag: Erste Hilfe für den Umgang mit der Generation Internet

„Hilfe, mein Kind ist ein Fortnite- und Youtube-Junkie“

Mit meinen Kindern verstehe ich mich gut, wären da bloss nicht diese ständigen Konflikte wegen Fortnite, Minecraft, Instagram, Youtube & Co. So tönt es derzeit vielerorts.

Wie vermeide ich als Mutter oder Vater ausufernde Diskussionen und Eskalationen? Wann wird aus einem Hobby eine Sucht? Bringen Regeln überhaupt etwas?

Der aktuelle Bestseller-Vortrag für interessierte und leidgeprüfte Eltern mit praktischen Tipps, Kniffs und Humor. Ideal für die Elternbildung.

OnlinesuchtWenn aus Spass bitterer Ernst wird

Beratung und Therapie für Betroffene

Haben Sie sich auf Ihrer Suche im Reiz der Medienwelt verloren? Erleben eine riesige Kluft zwischen hoher Kompetenz in der Medienwelt und Versagensängsten und Leistungsrückgang in der realen Welt?

Verbringen Sie täglich in Ihrer Freizeit mindestens fünf Stunden mit Medien? Finden Sie Freude und Anerkennung fast nur noch in der medialen Gegenwelt? Vermeiden Sie reale Anforderungen und Kontakte abseits der „Quests“,  „Gilden“? Vernachlässigen Sie Ihre Schule oder Arbeit?  Dann ist aus Spass bitterer Ernst geworden.

Lebensenergie im Netz 80%
Lebensenergie im Alltag 20%

Falls Sie sich in dieser Beschreibung erkennen, empfehlen wir Ihnen, sich mit Freunden und Angehörigen auszutauschen. In vielen Fällen braucht es einen Reisebegleiter, der ihre Welt kennt und weiss, wie man wieder die Verbindung zur realen Welt findet. Wir begleiten Sie. Wagen Sie jetzt den ersten Schritt!

Beratung von Angehörigen Mediensüchtiger

Leiden Sie darunter, dass Ihr Kind oder ihr Partner viel Zeit beim Chatten, Gamen oder Surfen im Internet verbringt? Eskaliert es deshalb Zuhause immer wieder? Hat der hohe Medienkonsum zu negativen Auswirkungen in der Schule oder am Arbeitsplatz geführt? Fühlen Sie sich als Angehörige dem Suchtverhalten Ihres Kindes gegenüber ohnmächtig?

Dann ist es ratsam, ins Handeln zu kommen. Vertrauen Sie sich mit Ihrem Problem jemandem an, informieren Sie sich im Internet oder bei einer der zahlreichen Beratungsstellen. Oder kommen Sie zu einem persönlichen Gespräch vorbei.

Beratung von Institutionen, Firmen, Heimen, Kliniken und Psychiatrien

Die Generationenlücke bringt es mit sich, dass Kinder und Jugendliche über höhere technische  Kompetenzen im Umgang mit Medien verfügen als die viele Mitarbeiter in Institutionen. Durch die Möglichkeit der ständigen Erreichbarkeit und Online-Tätigkeit tauchen ganz neue Probleme auf. In diesem Zusammenhang  begegnen wir in der Arbeit mit Institutionen auffallend häufig folgenden Fragestellungen:

  • Wie können wir als Team einen Konsens finden? Welche Grenzen im Umgang mit den neuen Medien sollen gelten? Wie können wir diese gemeinsam umsetzen?

  • Ist eine Art von „Regelwerk“ in Anbetracht der Verfügbarkeit der neuen Medien in unserer Institution oder an unserem Arbeitsplatz überhaupt sinnvoll und durchführbar? Und wenn ja, wie würde ein solches Regelwerk aussehen?

  • Wie sieht der Einbezug von kreativen Medien zur Unterstützung im pädagogischen oder im beruflichen Alltag aus?

Für diese Fragen gibt es keine Patent- und Rahmenkonzepte. Wir bieten Ihnen individuelle Vorträge und Workshops an.

Wir wurden durch das Fernsehen aufgezogen in dem Glauben, dass wir alle irgendwann mal Millionäre werden, Filmgötter, Rockstars… Werden wir aber nicht!
Fight Club, Film (1999)

inowedia       General-Wille-Strasse 144         8706 Meilen       Mobile 079 672 71 73         E-Mail: inowedia@gmx.ch